HIT-TRÄNKEN

Trinken wie in der Natur

Das Angebot an sauberem, unbelastetem Trinkwasser ist elementarer Bestandteil einer guten Gruppenhaltung. Wasser ist nicht nur für die Verdauung und den Stoffwechsel sondern auch für eine funktionierende Thermoregulation beim Pferd essenziell. Im HIT-Aktivstall® steht den Pferden ganzjährig rund um die Uhr das Lebenselixier Wasser zur Verfügung. Auf einigen Betrieben in bergigen Regionen können die Aktivstallpferde sogar natürliches, fließendes Quellwasser genießen. In den meisten Fällen ist dies jedoch nicht möglich und es müssen Tränken installiert werden. Bei der Wahl der richtigen Tränke hilft der Blick in die Natur. Wie nehmen Pferde vorzugsweise Wasser auf ? Die Kopfhaltung ist beim Saugtrinker Pferd gesenkt, da das Wasser immer vom Wasserspiegel eines Flusses, Baches, Teiches etc. aufgenommen wird.

Aus diesem Grunde dürfen Tränken nicht zu hoch angebracht sein; sie sollten das bodennahe Trinken ermöglichen. In der Natur gibt es keine Ventilzungen, Bälle o.ä. die die Pferde drücken müssen, wenn sie trinken wollen. Daher sollte die Tränke immer das freie Trinken aus einem Tränkebecken ermöglichen. Der Wassernachlauf sollte so groß sein, dass die Pferde immer aus dem „Vollen schöpfen“ können und nicht auf langsam nachfließendes Wasser warten müssen. Im Winter ist eine integrierte Heizung nötig, damit das Wasser keinesfalls einfriert. Abenteuerliche Eimer- oder Badewannenkonstruktionen sollten der Vergangenheit angehören, da die Gefahr sehr groß ist, dass die Pferde insbesondere bei sengender Hitze oder klirrendem Frost Wassermangel erleiden. Damit die natürliche Wasseraufnahme jederzeit gewährleistet ist, bietet HIT zwei Aktivstalltränken an, die sich in der Praxis hervorragend bewährt haben:

Produkte

 
 
 
 
 
 
 
 
 
1
1

HIT-Tränke AQUA

  • (1 Tränke für Gruppen bis ca. 15 Pferde)

HIT-Tränke BAIKAL

  • (1 Tränke für Gruppen bis ca. 30 Pferde)
 
 
 
 
 
 
 
1
1
 
 
 
 
 
 
 
1
1

HIT-Tränke BAIKAL

  • (1 Tränke für Gruppen bis ca. 30 Pferde)